Forum


Notice to all users

We are migrating towards a new forum system located at community.teamspeak.com, as such this forum will become read-only on January 29, 2020

Results 1 to 5 of 5
  1. #1
    Join Date
    July 2017
    Posts
    1

    SRV Record überschreibt Ports

    Hallo zusammen,

    die auferzwungene Umstellung auf SRV Records durch Warnhinweise selbst bei den Usern die damit nun wirklich nicht anfangen können mag zwar seine Vorteile haben (altes, unsicheres TSDNS abschaffen) aber bringt für meinen Usecase bisher nur Probleme. Vielleicht weiß ja jemand mehr als ich:

    Mein Setup ist folgerdermaßen:
    A: ts.meinedomain.de:9987
    B: ts.meinedomain.de:9988 - SRV Record tsB.meinedomain.de leitet auf ts.meinedomain.de:9988
    C: ts.meinedomain.de:9989 - User verwenden Domain:Port zum verbinden

    Das Verbinden auf TS A dauert länger als nötig da kein SRV Record existiert und TSDNS abgeschaltet ist. Warum existiert kein Record? Weil die User von TS C dann nicht mehr mit Domain:Port verbinden können weil ja bereits vor der Auflösung des DNS der SRV Record von TS A die Anfrage nach ts.meinedomain.de:9987 umleitet.

    TS B soll abgeschaltet und auf TS A umgeleitet werden. Den SRV tsB.meinedomain.de kann ich natürlich umleiten, der großteil der Nutzer verwendet aber Domain:Port und die kann ich mit SRV nicht umleiten da der Record keinen Eingangsport unterstützt.

    Diese Probleme hätte ich mit TSDNS nicht, sobald ich aber TSDNS verwende bekommt jeder User bei jedem Connect vollkommen unnötiger Weise den Hinweis auf die veraltete Konfiguration.

    Ich bin über jeden Tipp dankbar, andernfalls kann ich nur meinen Kopf über diesen Umstand schütteln.

    Gruß
    Magnus

  2. #2
    Join Date
    April 2011
    Location
    Germany
    Posts
    1,266
    Erster und sinnvollster Tipp... der SRV Record und der Hostname sollten nie gleich sein. Dann hast Du das Problem auch nicht.

    Beispiel: SRV-Record lautet ts.domain.com und A Record (Hostname) lautet srv.domain.com fertig, Problem gelöst. Die ersten beiden Parteien können über den jeweiligen SRV-Record verbinden und die dritte Partei gibt srv.domain.de:9989 ein.

  3. #3
    Join Date
    June 2011
    Location
    Germany
    Posts
    4,368
    Wenn man Ports mit SRV verwenden will, muss man SRV TSDNS verwenden. SRV TS3 geht nicht. Allerdings hat der TSDNS-Server keine Möglichkeit, auf den Port zu reagieren, da ihm dieser vom Client nicht mitgeteilt wird (nur Host). Er kann nur den vom Nutzer gewünschten Port behalten ($PORT, das kann SRV TS3 nicht) oder Port überschreiben (Port angegeben, das macht SRV TS3). Ein paar Hacks sind per Redundanz möglich (TS3-Client v3.1+, TSDNS-Server v3.0.13+). Man kann mit SRV TSDNS z.B. den Client den vom Nutzer angegebenen Port ausprobieren und ihn ansonsten zu einem bestimmten Port wechseln lassen, wobei letzteres sehr lange dauert (>5 Sekunden).

  4. #4
    Join Date
    February 2012
    Location
    Germany
    Posts
    577
    Du musst den tsdns Server nicht abschalten. Der Teamspeak Server wird sich nicht über eine veraltete Konfiguration beschweren, wenn du einen SRV Record für den TSDNS Server anlegst.

    Verbinde dich mal auf deinen Server und schau dann ins Client Log. Da steht z.B. sowas (ich habe mich auf "linux2.wombaz.localnet" verbinden wollen):

    Code:
    20.07.2017 22:06:01	ClientUI	Info	Connect to server: linux2.wombaz.localnet	
    20.07.2017 22:06:01	ClientUI	Info	Trying to resolve linux2.wombaz.localnet	
    20.07.2017 22:06:01	TSDNS	Info	SRV DNS resolve unsuccessful, "_ts3._udp.linux2.wombaz.localnet" Domain name not found	
    20.07.2017 22:06:01	TSDNS	Info	SRV DNS resolve unsuccessful, "_tsdns._tcp.wombaz.localnet" Domain name not found
    An der Stelle fragt er einen SRV Record für _tsdns._tcp.wombaz.localnet ab. Hinterlegt man hier den Servernamen und port für den TSDNS Server, dann kann man weiterhin einen TSDNS Server betreiben.
    Der Teamspeak Client schneidet den Hostnamen ab (hier: linux2) und fragt bei der übergeordneten Domain nach dem SRV Record. Lege den in deinem DNS an, und du wirst deinen TSDNS Server weiterbetreiben können. Name des SRV ist deine Domain, Dienst ist _tsdns, Protokoll ist _tcp, Port ist 41144, Target ist der Hostname (keine IP Adresse) deines TSDNS Servers.

    Auch wenn TSDNS Schrott ist, diese Anmerkung sei mir erlaubt. Setze lieber eine ordentliche Namensstruktur auf wie von Barungar vorgeschlagen, und du kannst diesen schrottigen überflüssigen TSDNS Dienst aufs Altenteil schicken.

  5. #5
    Join Date
    June 2011
    Location
    Germany
    Posts
    4,368
    Die Art der Lookups ist sehr komplex und hat sich mehrfach geändert. Seit beta4 ist sie stabil. Man kann sie in YaTQA grafisch darstellen lassen.

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Similar Threads

  1. [Resolved] SRV Record problems. What are the TCP & UDP ports?
    By HaugBaggins in forum Server Support
    Replies: 2
    Last Post: February 10th, 2015, 03:30 AM
  2. server ports and clients ports
    By javirulo007 in forum Server Support
    Replies: 5
    Last Post: April 17th, 2012, 02:03 AM

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •